background

Aktuelles

vom 07.04.2016
Zertifizierter Passivhausplaner
imgPassivhauslehrgang vom 07.-11.03.2016 in Köln-Worringen beim Institut für Bauen und Nachhaltigkeit. Die Dozenten waren Andreas Nordhoff und ...weiterlesen
vom 12.06.2015
Neueröffnung des "ASB Zentrum am Kurpark"
imgAm 12.06.2015 fand die feierliche Neueröffnung des "ASB Zentrum am Kurpark" statt. Wir gratulieren dem Bauherren Herrn Gerstenberger und dem ASB ...weiterlesen

Energieberatung

Wie viel Heizenergie wollen sie einsparen? Kämpfen Sie gegen den Taifun aus der Steckdose? Schimmel in der Wohnung?

+
Leistungen der Energieberatung
  • Prüfung der Luftdichtigkeit der Gebäudehülle mittels Blower-Door-Test
  • Vernebelungen, Rauchröhrchen zur Findung der Leckagestellen
  • Vor-Ort-Beratung
  • Erstellen von Energieausweisen (Bedarfs- und Verbrauchsausweis)
  • Vor-Ort-Energieberatung mit BAFA-Förderung
+
Wozu benötige ich den Energieausweis?
Anders als bei Autos oder Haushaltsgeräten wissen Käufer oder Mieter von Wohnungen und Häusern nur wenig über deren Energiebedarf. Objektive Informationen sind Mangelware, Vergleichsmaßstäbe fehlen. Der Energieausweis informiert Verbraucher objektiv, zeigt Einsparpotenziale auf und ermöglicht es, den Energiebedarf von Häusern bundesweit unkompliziert zu vergleichen.
Er ist eine wichtige Entscheidungshilfe

  • für Eigentümer zur Einschätzung des Modernisierungsumfangs
  • für Mieter zur Abschätzung der Energiekosten als Bestandteil der Betriebskosten
  • für Käufer von Immobilien zur Erhöhung der Transparenz beim Immobilienkauf

Wenn Sie ein Gebäude neu errichten oder ein vorhandenes Gebäude umfangreich umbauen, verkaufen oder vermieten wollen, benötigen Sie einen Energieausweis, den Sie auf Verlangen vorlegen müssen. Für Wohngebäude bis Baujahr 1965 ist der Energieausweis seit dem 01.07.2008 Pflicht. Unter bestimmten Bedingungen können Sie zwischen einem Bedarfs- und einem Verbrauchsausweis wählen.
Bitte nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf, um die Erstellung eines für Ihr Gebäude erforderlichen Energieausweises abzustimmen.
+
Aufspüren von Schwachstellen mit der Wärmebildkamera
Auch in Ihrem Haus entweicht permanent Energie, doch ist dies leider mit bloßen Augen nicht sichtbar.
Um dennoch einen Überblick über die Wärmedämmung und deren Schwachstellen zu bekommen, empfiehlt sich der Einsatz einer Wärmebildkamera, mit deren Hilfe Wärmebilder von Ihrem Haus erstellt werden.
Durch sogenannte Infrarot-Thermografie wird mit dem Computer ein Bild erzeugt, welches Ihnen genau zeigt wo in Ihrem Haus welche Menge an Energie/Wärme verloren geht und an welchen Stellen die Dichtungen undicht sind.
Außerdem können Sie durch die Wärmefotos auch Lecks in Ihrer Warmwasser- oder Heizungsleitung erkennen und danach effektiv dagegen handeln.
Im Falle eines Wasserschadens werden die Kosten für die Thermografie häufig durch die Versicherung übernommen. Details erfragen Sie bitte bei Ihrer Versicherungsgesellschaft.
Auch wenn Sie beispielsweise eine Fußbodenheizung haben, kann der Einsatz einer Wärmebildkamera viel Arbeitsaufwand sparen, da der Fußboden/Estrich zur Fehlersuche nicht komplett aufgerissen werden muss. Durch den Einsatz der Thermografie können Sie die Leitungen der Heizungen wieder sichtbar machen.
+
Luftdurchlässigkeitsmessung mit Blower-Door
Damit die Wärme da bleibt, wo sie hingehört.
Die Winddichtung schützt die Dämmung gegen Außenluft, die Luftdichtung gegen das Eindringen der feuchter Raumluft. Das ist jedoch nur möglich, wenn beide Dichtungen unbeschädigt sind. Schon durch einen kleinen Schlitz in denFolien oder eine unsaubere Verklebung eines Kabel- oder Rohrdurchganges gerät eine Menge Feuchtigkeit in die Dämmung. Damit werden Energieverluste und Bauschäden provoziert.
Mit Hilfe der Luftdurchlässigkeitsmessung lassen sich Undichtigkeiten bereits im Bauzustand feststellen und meist relativ unkompliziert beheben. Im bewohnten Zustand ist eine Sanierung erfahrungsgemäß sehr aufwändig. Ich erstelle Ihnen auf Wunsch ein Angebot für eine Blower-Door-Messung an Ihrem Bauvorhaben. Die Messung ist garantiert günstiger als eine Bauschadenssanierung und viel weniger nervenaufreibend. Lassen Sie sich die Sieben Gründe für eine luft- und wind-dichte Gebäudeaußenhülle ruhig noch einmal durch den Kopf gehen:

  • Reduzierung der Heizkosten
  • Sommerlicher Hitzeschutz
  • Vermeidung von Zugluft
  • Verbesserung der Luft- und Wohnqualität besonders für Allergiker
  • Besserer Schallschutz
  • Vermeidung von Bauschäden, wie Schimmelbildung
  • Optimale Betriebsbedingungen für Lüftungsanlagen
+
Leistungen der Energieberatung
  • Prüfung der Luftdichtigkeit der Gebäudehülle mittels Blower-Door-Test
  • Vernebelungen, Rauchröhrchen zur Findung der Leckagestellen
  • Vor-Ort-Beratung
  • Erstellen von Energieausweisen (Bedarfs- und Verbrauchsausweis)
  • Vor-Ort-Energieberatung mit BAFA-Förderung

Weitere Informationen finden Sie hier: www.energieberatungsstelle.de

Wir bieten Ihnen gewerbliche und private Energieberatungen in Bernburg, Magdeburg, Stassfurt, Bernburg, Köthen, Wolfen, Bitterfeld, Zörbig, Helmstedt, Aken, Sangerhausen und auch bundesweit an.